39,4 kg

»

Es ist eine Sucht, die Sucht, nicht zu Essen, zu Hungern. Und damit hängt vieles zusammen. Selbsthass, Verzweiflung, Einsamkeit und Wut.

Das Leben gleitet einem durch die Finger und man versucht die Kontrolle über den Körper zu behalten. Diese Kontrolle kann einem schnell über den Kopf wachsen – es entwickelt sich eine Art Besessenheit, besessen vom Schlank sein, vom schön sein und besessen davon die Macht über sich selbst und seinen Körper zu haben. Die Macht zu haben wenigstens den Hunger zu kontrollieren.

Berlin 2011